Krippe Zwergenland


"Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind.

Manche fliegen höher als andere,

aber alle fliegen so gut sie können.

Vergleiche sie nicht untereinander, 

denn jedes Kind ist einzigartig, wundervoll und etwas ganz besonderes".


Das Zwergenland Team

Öffnungszeiten

Die Krippe ist von Montag bis Freitag von 07:30 - 14:00 Uhr geöffnet

Buchungszeiten & Preise

3 - 4 Stunden          195,00 €

4 - 5 Stunden          210,00 €

5 - 6 Stunden          225,00 €

6 - 7 Stunden          270,00 €

zzgl. 05,00 € Tee- und Spielgeld


Verpflegung

Auf Wunsch können Sie von Montag bis Donnerstag ein warmes Mittagessen tages- oder wochenweise buchen. Kosten pro Essen: 2,20 €. Stilles Wasser und Tee wird täglich angeboten.


Tagesablauf

07:30 - 08:45 Uhr

Bringzeit

09:00 - 09:15 Uhr

Morgenkreis ( Fingerspiele, Lieder, usw. )

09:15 - 09:45 Uhr

gemeinsames Frühstück

09:45 - 11:30 Uhr

Spielen drinnen und draußen, pädagogische Angebote

11:30 - 11:50 Uhr

gemeinsames Mittagessen

11:45 Uhr

Abholzeit für die Vormittagskinder

12:00 Uhr

Ruhezeit für die Nachmittagskinder

13:45 - 14:00 Uhr

Abholzeit für die Nachmittagskinder



Eingewöhnungszeit

Die Eingewöhnung erfolgt nach dem sog. "Berliner Modell". Hier nehmen sich Eltern (1 Person) ca. 2 - 4 Wochen Zeit, ihr Kind bei uns zu begleiten, sich dabei aber im Hintergrund zu halten. Das Kind erhält so die Möglichkeit, eine Entdeckungsreise in unsere Krippenwelt zu unternehmen, sich aber gleichzeitig zu versichern: Mama / Papa ist da. Mit der Zeit wird die Trennungsphase verlängert und die Kinder bleiben mehr und mehr ohne Begleitung bei uns und entdecken dabei unsere spielerischen Angebote und ihre Krippenfreunde. 

Ablauf der Eingewöhnungszeit:

Grundphase (ca. 3 Tage)

Bezugsperson kommt mit dem Kind und bleibt ca. 1 Std. zusammen mit dem Kind im Gruppenraum. Die Bezugsperson ist dabei eher:

  • passiv
  • nicht drängen
  • akzeptieren, wenn das Kind Nähe sucht
  • Kind beobachten.

Die Aufgabe der Erzieherin

  • nimmt vorsichtig mit dem Kind Kontakt auf
  • beobachtet das Verhalten zwischen Bezugsperson und Kind
  • unternimmt keinen Trennungsversuch

1. Trennungsversuch (ca. am 4. Tag)

Bezugsperson kommt mit dem Kind, verabschiedet sich kurz darauf und lässt Kind mit der Erzieherin allein im Gruppenraum. Die Reaktion des Kindes auf den Trennungsversuch ist der Maßstab für den weiteren Verlauf.

  • Ist es gleichmütig, sucht nur wenig nach der Bezugsperson und lässt sich nach kurzer Zeit beruhigen, dann spricht es für eine kürzere Eingewöhnung.
  • Ist es verstört, sucht ständig seine Bezugsperson und lässt sich nicht beruhigen, dann kehr die Bezugsperson sofort zurück. Dies spricht für eine längere Eingewöhnung.

Stabilisierungsphase ( ca. 2- 3 Wochen )

  • die Trennungszeiten und die Zeiten in der Einrichtung werden kontinuierlich verlängert ( wenn das Kind am 4. Tag gelassen überstanden hat, kann die Trennungszeit bereits am 5. und 6. Tag ausgedehnt werden).
  • Erzieherin versucht Aufgaben der Bezugsperson zu übernehmen.

Die Bezugsperson ...

  • bleibt in der Nähe
  • überlässt es der Erzieherin, als Erste auf das Kind zu reagieren

Erzieher*In ...

  • wickelt
  • hilft beim Essen
  • spielt mit dem Kind

Schlussphase

  • Die Bezugsperson ist nicht mehr in der Krippe, kann aber jeder Zeit erreicht werden.
  • Wichtig: Verabschiedung!
  • Wenn die Erzieherin vom Kind als neue Bezugsperson akzeptiert ist, kann die Eingewöhnungsphase beendet werden.
  • Anfangs das Kind möglichst nur halbtags die Krippe besuchen lassen. (in Absprache mit der Gruppenleitung)